Reparatur Schraubverbindungen im GFK

Mehr
4 Monate 2 Wochen her #1263 von KJT-CR
Hallo "GFK Fraktion",

in unserem CR halten innen einige Schraubverbindungen, speziell an den Kassettenrollos, nicht mehr.
Größere Schrauben sind keine Lösung, da der mögliche Schraubendurchmesser durch die vorgegebenen Befestigungsbohrungen in den Kassetten bereits ausgereizt ist.

Wer hat hier schon ähnliche Erfahrungen gemacht und eine praktikable Dauerlösung parat?

Für Tipps bin ich dankbar.

Schöne Grüße,
Klaus
 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 5 Tage her #1285 von Müller
Kann Mann die Schrauben nicht einkleben

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 5 Tage her #1286 von KJT-CR
Einkleben könnte man die Schrauben schon, aber wenn sie wieder gelöst werden sollen gibt es das nächste Problem.
Die Schrauben halten die Fliegengitter-/Verdunklungsrollos an den Wänden.
Mir ist schon zweimal einer der Spannfäden gerissen und ich musste neue einziehen.
Das geht nicht, ohne die Rollos zu demontieren.

Ich versuche es mal mit GFK-Reparaturpaste, mal sehen ob es hält.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 9 Stunden her #1289 von beaglewheeler
Hallo, ich habe mir jetzt schon ein paar mal mit Streichhölzern geholfen. Kopf abbrechen und in das Loch stecken. Dann halten die Schrauben wieder. Sicherlich keine Dauerlösung, aber es hat bisher immer gehalten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 9 Stunden her #1290 von KJT-CR
Der Trick mit dem Streichholz ist ein profundes Mittel und habe ich im häuslichen Bereich schon des Öfteren angewendet.

Der CR aber sollte rollen ;-), Da würde ich mir, angesichts der Vibrationen und Stöße, eine festere Verbindung vorstellen.
Da die GFK Außen- u. Innenhaut gerade mal 1 mm stark ist und der Hartschaum dazwischen nachgibt, würde ich deshalb das Streichholz auch nur als Notlösung für unterwegs sehen.

Aber danke für den Tipp - ich versuche es mit der Reparaturpaste und werde berichten.
(Z.Zt. ist es mir aber zu kalt - im Frühjahr geht es dann dran)


 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 4 Tage her #1387 von KJT-CR
So, Reparatur in Angriff genommen und erfolgreich abgeschlossen :-)

Wie habe ich es gemacht?

Die ausgerissenen Schraubenlöcher habe ich mit einem 5mm Bohrer erweitert und auf Schraubenlänge tief gebohrt und mit einer 4mm Spritze (Arztspritze ohne Nadel, Spitzendurchmesser eben 4 mm) Epoxy-Spachtel eingespritzt.
Bohrung muss gut ausgefüllt sein und überquellendes Material sofort entfernt werden.
Nach dem Aushärten überstehendes Material abschleifen (z.B. mit einem Dremel) und dann die Schraubenlöcher mit 2,0 - 2,5 mm Bohrer vorbohren.
Schrauben eindrehen - fertig und hält.

Schöne Grüße,
Klaus

PS: Es gibt auch fertige Epoxyharz-Spritzen zu kaufen, was die Sache noch einfacher macht. Allerdings hatte ich von einer anderen Reparatur noch reichlich Reparaturspachtelmasse übrig und wollte die verarbeiten haben.

 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.192 Sekunden
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.